Cane Corso Kennel

                  of Binajo Conceptions

 

WILLKOMMEN!

Einleitung

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an dieser tollen Hunderasse und möchten Ihnen kurz erzählen wie es dazu kam, daß wir Cane Corso Hunde züchten.(CaneCorso=CC):Schon bevor mein Mann und ich uns kennenlernten, gab es Hunde in unserem Leben.Während er mit Deutschen Schäferhunden ,Mittel-und Riesenschnauzernaufwuchs, prägten meine Jugend die Boxer der 60er und 70er Jahre.Es folgten einige hundelose Jahre der beruflichen Orientierung.Doch der Wunsch endlichwieder Hunde halten zu können führte 1997 zum Kauf eines Border Collie Rüden.Mittlerweile führten wir ein Gestüt und betrieben Landwirtschaft so daß wir einenHund nicht nur wollten sondern auch brauchten. Obwohl unser Border Collie einbildschöner und extrem lernfähiger Hund war, unterschied er sich doch wesentlich von dem Hundetyp dem mein Herz gehörte: große, kurzhaarige Molosser, imposant und "nicht ohne", absolut integer in seiner Familie, gelassen weil er um seine Stärke weiß, kein Beller und Kläffer, kein Hektiker sondern ein selbst-sicherer,gutmütiger aber dennoch ernstzunehmender Begleiter, der weiß was zu tun ist. Also schaute ich mich unter den Boxern um und war entsetzt! Sie waren nun, 35 Jahre nach meinem letzten "Astor", kleiner und zierlicher geworden, hatten extrem verkürzte Oberkiefer, runde Köpfchen mit großen Augen und eine lächerliche Lebenserwartung dank einer Liste von Krankheiten. Sogar meine Hundetierärztinriet mir vom Kauf ab. Mögen mir die Boxerzüchter von heute verzeihen - Ausnahmengibt es sicherlich, doch mit den kalibrigen Boxern meiner Kindheit hatten diese Hunde nichts gemein.

   Winter 1969/70

   Sabine und Astor

Ich suchte nach einer Alternative, dachte über Bull Mastiffs nach, sogar über die Kangals und Akbash Hunde und versuchte meine Vorliebe für die Molosser mit den heutigen Gegebenheiten und den tatsächlichen Anforderungen an einen Hund auf unserem Hof unter einen Hut zu bringen. Dabei stieß ich über das Alano Projekt  auf eine mir bisdahin völlig unbekannte Hunderasse, den Cane Corso.Sofort war ich fasziniert von ihrem Äußeren und je mehr ich mich informierte ,auch von ihrem Interieur. Mein Mann, der ja mit doggenartigen Hunden keine persönlichen Erfahrungen gemacht hatte, ließ sich anstecken und begann schnell meine Leidenschaft für diese Hunde zu teilen. Gesagt-getan, wir kauften unsere erste Hündin, zwei weitere folgten.

Standort:

Unsere Pferde und wir hatten 2003 die Nase voll vom Dauerregen, Matsch und der schwülen Hitze dazwischen, wir siedelten um nach Ungarn.Genauer gesagt in die Große Ungarische Tiefebene, im Süden zwischen Donau und Theiß. Diese Gegend nennt sich Kleinkumanien(Kiskunsag) wo sich auch der Kiskunsager Nationalpark befindet. Dessen schönster Landschaftsteil ist die bekannte Bugac-Puszta und genau da finden Sie uns ganz in der Nähe!

Hier fanden wir einen geeigneten Hof inmitten von unvergleichlichen endlosen Sandwegen ,die jedes Reiter-und Fahrer Herz höher schlagen lassen. Platz für die Hunde, Katzen und Hühner und ein super Wetter rund ums Jahr! Wir sind sehr gut zu erreichen über ein durchgehendes Autobahnnetz bis ca. 25 km vor unserem Dorf. Zum Budapester Flughafen haben wir ca. 140 km, 115 davon  Autobahn. Bitte schauen Sie sich die detaillierte Wegebeschreibung an.

Wegebeschreibung:

 

Von Westen kommend über München - Salzburg - Wien – Budapest auf die M5 Richtung Süden(Szeged) bis Kiskunfelegyhaza(Autobahnende) Weiter auf Landstrasse nach Kiskunmajsa. In Kiskunmajsa rechts nach Szank - geschafft!

 

Service:

Natürlich laden wir alle Interessenten und Hundeliebhaber herzlich ein uns persönlich zu  besuchen. Oft kann man die Anreise als Kurzurlaub gestalten oder baut den Besuch in einen "richtigen" Urlaub mit ein. Nach Voranmeldung sorgen wir sofern gewünscht für Unterkunft und Ihr Wohlergehen und sollten Sie sich für einen unserer Hunde(oder Pferde) entscheiden, dann waren Sie natürlich unsere Gäste! Einige Billigfluglinien landen regelmäßig in Budapest und es gibt günstige Bus - und Zugreisen als Alternative zum PKW. Fahrgemeinschaften Gleichgesinnter können die Anreisekosten ebenfalls verbilligen. Wir helfen bei der Vermittlung! Als Extra Service bieten wir an: Wir kommen regelmäßig nach Deutschland um unsere Familien zu besuchen.

Nach Absprache können Sie Ihren neuen Freund auch gerne in Österreich oder Deutschland auswählen und in Empfang nehmen.

Klar ,daß wir uns vorher über telefon, e mail etc. gegenseitig davon überzeugt haben einen guten Züchter, bzw. Käufer gefunden zu haben, schließlich geht es in erster Linie um das Wohlergehen eines wunderbaren Lebewesens.

  Zurück